GeoDaten Burgenland präsentiert Optimierungen

Eisenstadt, am Dienstag 22.03.2016. Mit dem heutigen Tag starten die GeoDaten Burgenland mit umfangreichen Neuerungen und Verbesserungen durch. Das Team der GeoDaten präsentiert das Ergebnis intensiver Entwicklungsarbeit der letzten Monate: - Migration der IT-Infrastruktur im EBRZ auf die leistungsstarke Infrastruktur des Rechenzentrums - Neues Internetportal http://geodaten.bgld.gv.at - Neue Version des WebGIS - Verbesserungen in der mobilen Ansicht bei der Verwendung von Smartphones und Tablets. Darüberhinaus folgen in den nächsten Monaten noch viele neue Funktionen mit dem Ziel, die Anwender noch besser bei der täglichen Arbeit mit geografischen Daten im WebGIS zu unterstützen.

 

 

Neue IT-Infrastruktur im EBRZ

 

Zentrale Maßnahme der durchgeführten Neuerungen und Optimierungen bei den GeoDaten Burgenland ist das Hosting im EBRZ-Erstes Burgenländisches Rechenzentrum. Schon bisher war das EBRZ der Partner der GeoDaten, jedoch wurde nur Housing eigener Hardware betrieben - die Zukunft liegt im Serververbund ("Cloud"), weshalb die logische Entscheidung getroffen wurde, auf die leistungsstarke Infrastruktur des Rechenzentrums zu wechseln.

 

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Serverhosting in einem modernen Rechenzentrum ohne eigene Infrastruktur-Kosten
  • Professionelle Rechenzentrums-Umgebung mit redundanter Stromversorgung, Notstromgenerator und USV-Anlage, Klimatisierung, Brandmelde- und Löschanlage.
  • Sicherheit: Betriebssystems- und Sicherheitsbetreuung durch MitarbeiterInnen des EBRZ, Zutrittssystem, Firewall, DMZ, Monitoring, EBRZ-Hotline, gesicherte Datenverbindung ins EBRZ.Daten werden ausschließlich in den Rechenzentren des EBRZ am Standort Burgenland vorrätig gehalten und unterliegen dem Österreichischen Datenschutzgesetz.
  • Transparente Kosten und zukunftssicher - bei steigenden Anforderungen können die Hardware-Ressourcen einfach im laufenden Betrieb erhöht werden, die Betriebssysteme werden immer auf dem aktuellsten Stand gehalten.


GIS-Internetportal erstrahlt in neuem Glanz

 

Eine große Neuerung ist das modernisierte Internetportal der GIS Stelle - so präsentieren sich die GeoDaten Burgenland in "neuem Kleid". Die optische Auffrischung geht aber auch mit einigen neuen Funktionen einher:

  • die technische Plattform, das Content Management System Typo3, wurde auf die neueste Version aktualisiert, was Leistungs-, aber vor allem Sicherheitsverbesserungen bringt.
  • die mobile Ansicht passt sich optimal an die Bildschirmauflösung von Smartphones und Tablets an
  • die Schnellsuche wurde optimiert und ist noch intuitiver: Sie können Straße, Hausnummer und Ort eingeben und schon werden Sie zu der gewünschten Adresse geleiteterweiterte Funktionen für Gemeinden: die Downloadseite wurde verbessert, um noch leichteren Zugriff auf die aktuellen Geodaten zu bieten.

 

WebGIS - schneller und übersichtlicher

 

Schon seit der Einführung des WebGIS setzen die GeoDaten Burgenland auf das System WebOffice der Fa. Synergis. Mit der neuen Version 10.3 ist das Arbeiten mit den GIS Diensten des Landes nun noch schneller (eine gute Internetverbindung vorausgesetzt).

Weiters wurden die Kartendienste übersichtlicher gestaltet und man kann auf neue Datenebenen zurückgreifen - z.B. Straßennamen und Bahnlinien aus der GIP, der Graphenintegrationsplattform-Österreich.

Für Behörden bietet die neue WebGDB auf Basis des Produktes "proOffice" ein optisch moderneres Abfragewerkzeug für die Grundstücksdaten.

 

Bei den Neuerungen wurde der Fokus auf Darstellung- und Leistungsoptimierung gelegt. Obwohl die neue WebGIS Version umfangreiche neue Möglichkeiten bietet, wurde entschieden, diese neuen Funktionen sukzessive anzubieten und im ersten Schritt den "Wiedererkennungseffekt" in den Vordergrund zu stellen.

 

Ganz wichtig für die Anwender, welche bereits Windows 10 und den Microsoft Edge Browser verwenden: die Kompatibilität ist nun sichergestellt und es werden alle Plattformen und Browser unterstützt.

Verbessert wurde auch die mobile Ansicht für Anwender welche über ein Smartphone oder Tablet die Kartendienste aufrufen.

 

Wichtiger Hinweis: an den Zugangsdaten ändert sich nichts - alle registrierten Benutzer und Behördenanwender können mit den bestehenden Zugangsdaten einloggen und auf die Dienste im bekannten Stil zugreifen. Gegebenenfalls ist eine neuerliche Eingabe der Zugangsdaten erforderlich. Bei Fragen steht ihnen das Team der Geodaten Burgenlandgerne per Telefon oder Mail zur Verfügung.

 

Internet-Browser-Cache löschen für volle Funktionalität

Es wird darauf hingewiesen werden, dass der Browser-Cache gelöscht werden sollte, um alle neuen Funktionen einwandfrei verwenden zu können. Eine detaillierte Anleitung finden sie hier

 

Noch viele Pläne für die Zukunft...

 

Mit der Präsentation der ersten Neuerungen und Optimierungen ist der Startschuss für die Umsetzung weiterer Pläne für die Zukunft gefallen.

In den nächsten Monaten werden viele neue Funktionen folgen:

  • Einführung der Portalverbundsauthentifizierung für Behördenanwender (Land, BHs, Gemeinden) speziell für den gesicherten Zugriff auf besonders schützenswerte Daten.
  • neue Datenebenen und Datensätze: die neuen Daten sollen auch durch die Einführung der OGD (Open Governmental Data) Initiative beflügelt werden
  • Funktion "Daten hochladen" im WebGIS
  • Funktion "Datenfehler/-ergänzungen melden" im WebGIS
  • Verbesserung der mobilen Dienste - Optimierung der Anzeige über Smartphones und Tablets sowie weitere Datenebenen in der Android und iOS Applikation

 

Danke an die professionellen Partner

 

Wir wollen uns für die professionelle Zusammenarbeit mit den wichtigsten Partnern der GeoDaten Burgenland bedanken:

  • EBRZ-Erstes Burgenländisches Rechenzentrum GmbH, Eisenstadt
  • Firma Seier websolutions GmbH, Großpetersdorf und
  • Firma SynerGIS Informationssysteme GmbH, Wien/Innsbruck